Archiv für Dezember 2010

Top 3 SHM-SACD

Von den bisher über 30 erschienen Pop Titeln ragen The Who „Who’s Next“, Caravan „In the Land of Grey and Pink“ und Cream „Wheels of Fire“ heraus. Diese drei DSD-Remaster übertreffen die bisherigen Wiederveröffentlichungen inklusive der Originalpressungen auf CD und LP deutlich. Im Zeitalter des Loudness-War eine klangliche Wohltat.

Sehr gut überspielt wurden auch Blind Faith, Dire Straits, Gentle Giant, Traffic und Eric Clapton aus dem Pop-Katalog: http://www.universal-music.co.jp/u-pop/special/sacd/rock_pops.html

Advertisements

SHM-SACD

Die großen Plattenlabels wie EMI, Universal oder Sony veröffentlichen keine Pop, Jazz oder Klassik-SACDs mehr. Nur kleine Klassiklabels und diverse audiophile Labels, wie u.a. Analogue Productions oder MFSL produzieren noch SACDs. Seit Mitte des Jahres hat Universal Japan die SACD wiederbelebt. Die SHM-SACD (Super High Material SACD) ist die ultimative Super Audio CD, dass die Materialien und Technologien, die für die SHM-CD entwickelt wurden, zur weiteren Verbesserung der Audio-Auflösung nutzt. Universal Japan veröffentlicht jeden Monat eine kleine Anzahl von Pop, Jazz und Klassik SHM-SACDs.

Einige SHM-SACD setzen neue klangliche Maßstäbe, u.a. The Who „Who’s Next“, Cream „Wheels of Fire“, 10cc „The Original Soundtrack“, Wishbone Ash „Argus“ oder Art Pepper „Meets the Rhythm Section.“  Auch wenn rund 50 € pro SHM-SACD jenseits von Gut und Böse ist, kann man nur hoffen das Universal Japan weiter fleißig SHM-SACDs produziert.




Hallo, und Willkommen in meinem Blog. Wenn Du mehr wissen möchtest, dann schau auf meiner Website vorbei.

Kategorien