Archiv für März 2011

Kathi Bräu + Frühlingsausfahrt

Kathi Bräu in Heckenhof ist der Motorradtreff in der Fränkischen Schweiz schlechthin. Neben Charme und einer guten Küche kennzeichnet die Brauerei-Gastwirtschaft das legendäre Bier-Angebot. Bei schönen Wetter finden sich viele Motorradfahrer und Wanderer in dem urgemütlichen Biergarten ein. Am Freitag wird dort u.a. das beliebte Schaschlik angeboten.

Bei angenehmen frühlingshaften 20°C führte die Ausfahrt von Eckental nach Thuisbrunn. Nach einem leckeren Schnitzel ging es über Pretzfeld –  auf der 470er über Behringersmühle und das Ahorntal zur Kathi Bräu in Heckenhof. Nach einer Kaffeepause heimwärts über Heiligenstadt – Ebermannstadt – Kirchehrenbach – Neunkirchen a.Brand zurück nach Eckental.

„The Crack“

“The Crack” ist ein im Felsboden befindlicher Einschnitt durch den unentwegt Wasser strömt. Er befindet sich auf dem Weg zur Subway, einem ca. 14 km (hin-zurück) langen Wanderweg (Permit ist erforderlich) im Zion National Park/Utah.

Startpunkt ist der Left Fork Trailhead an der Kolob Terrace Road. Von hier aus wandert man einige Hundert Meter und steigt dann in den Canyon zum North Creek hinab. Der Trail schlängelt sich entlang des Flusses und ab und zu muss der Fluss überquert werden, weil Hindernisse ein Weiterkommen auf dieser oder jener Seite unmöglich machen. Kurz vor der Subway erreicht man die Kaskaden und danach „The Crack“. Von dort aus sind es nur noch wenige Meter bis zur Subway, ein Tunnel, den das Wasser über viele tausend Jahr aus dem Fels gewaschen hat.

iPad 2

Das iPad 2 ist das passende Gadget zum Surfen und Gamen auf der Couch. Eigentlich hatte ich nicht gedacht das ein iPad auf dem Einkaufszettel landen würde, aber mittlerweile bin ich 100% von diesem Konzept überzeugt. Das iPad 2 ersetzt nicht das MacBook Pro oder die Workstation, sondern es ist für ganz andere Aufgaben gedacht. Es ist mehr zur Unterhaltung gedacht als ernsthaft damit zu arbeiten.

Meine „Must Have“ Apps:
Google Earth, Living Earth HD, miCal HD, 1Password Pro, Weather Pro, Week Calendar.

Zum Spielen: Angry Birds Rio, Backgammon NJ HD, GarageBand, Need for Speed, Osmos, Racing 2 HD, Shredder Chess, 10 Pin Shuffle, Pinball HD.

„Fake“ Live Alben

In den 60er und 70er Jahren war die gängige Praxis die besten Songs von diversen Konzerten für ein Live Album zu verwenden. Nur selten wurden nachträglich Overdubs hinzugefügt, wie u.a. bei Rolling Stones „Get Yer Ya-Ya’s Out“. 100% Live-Alben ohne Overdubs findet man selten: Allman Bros „At Fillmore East“, Deep Purple „Made in Japan“, Grand Funk „Live Album“, Rory Gallagher „Irish Tour 74“ oder Ten Years After „Recorded Live“ sind die Ausnahmen. Gegen die damalige gängige Praxis das die besten Live Songs aus div. Konzerten für ein Live Album auszuwählen, spricht nichts dagegen. Aber wenn u.a. Gesang und Instrumente nachträglich eingespielt werden, Gitarrensolos editiert  werden oder „falscher“ Applaus hinzugefügt wird, dann ist es „Betrug“.

Hier einige Live Platten, wo nachträglich im Studio frisiert wurde….

Cheap Trick – At Budokan
Joe Cocker
– Mad Dogs and Englishmen
Deep Purple
– Nobody’s Perfect
Eagles – Live
Elvis
– In Concert 1977
Fairport Convention
– In Real Time
David Johansen
– Live It Up
Grateful Dead
– Europe ’72
Judas Priest
– Unleashed In The East
Kiss
– Alive II
MC5 – Kick Out The Jams
Queen
– Live Killers
Rolling Stones – Get Yer Ya-Ya’s Out
Thin Lizzy – Live and Dangerous
Stevie Ray Vaughan – Live Alive

Silver Efex Pro 2

Von Nik Software ist der Nachfolger der SW-Software Silver Efex Pro für Photoshop, Aperture und Lightroom erschienen. Unter der Haube von Silver Efex Pro 2 (64-Bit) hat sich einiges getan. Silver Efex Pro 2 beinhaltet viele neue Funktionen, wie etwa den Protokollbrowser, Dynamische Helligkeit, Schwarz verstärken, Weiß verstärken, Weicher Kontrast, Feinstruktur, Bildränder und Selektive Kolorierung. Außerdem wurden Geschwindigkeit und Qualität der Bilddatenverarbeitung gegenüber der Vorgängerversion verbessert.

Wer eine anspruchsvolle SW-Software sucht, wird von Silver Efex Pro 2 nicht enttäuscht sein. Trotzdem sollte man den Ressourcenhunger der Software nicht unterschätzen. Ich kenne derzeit keine bessere SW-Software.

Update: Tonality von MacPhun ist meine neue Referenz zur Schwarz-Weiß-Konvertierung.

Beach Boys „Smile“

Smile“ gilt als „größtes verlorenes Album“ in der Rockgeschichte und so bekommen die Beach Boys Fans doch noch „Smile“, wenn auch etwas verspätet!

Billboard:
Capitol Records has announced it will release the Beach Boys‘ lost, incomplete album „Smile“ later this year.

„Smile“ was originally planned as the follow-up to the band’s 1966 classic „Pet Sounds,“ but the material was mostly abandoned due to creative mastermind Brian Wilson’s fragile mental health at the time. Though no release date has been set, the official release of „Smile“ will be sold as a two-CD set and as a deluxe box set including four CDs, two vinyl LPs, two vinyl singles and a 60-page hardbound book penned by Beach Boys historian Dominic Priore.

The final track listing has not been announced, but the first disc of the CD set and the first three sides of the vinyl edition will contain a close approximation of the „Smile“ album, with the remainder collecting outtakes and alternate versions from the sessions. The „Smile“ sessions have been widely bootlegged among fans for decades, but the proper track listing for the album has never been established, largely due to the fact that the record was never completed as intended.

According to engineer Mark Linett, Brian Wilson’s 2004 version of „Smile“ has been used as the template for this project, though it could turn out a bit different depending on input from Wilson and the surviving members of the group.

ELO „Out of the Blue“

Eine weitere Überraschung von MFSL. Demnächst erscheint das letzte gute ELO Album auf Hybrid-SACD. MFSL hat eine Reihe von SACDs für 2011 angekündigt. Als nächstes erscheinen Billy Joel „Piano Man“, „Turnstiles“ und Carole King „Carnegie Concert“ im April 2011.