Garmin GPSmap 64s

garminIch habe mein Garmin GPSmap 60CSx gegen das aktuelle Garmin GPSMap 64s getestet. Beim GPSmap 64s kommt ein WAAS/EGNOS-fähiger GPS/GLONASS-Empfänger zum Einsatz. Die Quad-Helix-Antenne bietet im Vergleich zu dem alten GPS (SiRFstar III) hervorragenden Empfang und Genauigkeit bei der Positionsbestimmung. Die Beschränkung auf 50 Routen/1000 Wegpunkte beim 60CSx ist auch nicht mehr praxisgerecht, hier bietet das 64s nun 200 Routen/5000 Wegpunkte. Trotzdem finde ich die Beschränkung der Wegpunkte nicht optimal. Mit 2.900 mAh Akkus hält das 64s durchschnittlich 16 Stunden, das sind gut 2 Stunden weniger als bei beim Garmin GPSmap 60CSx. Das dürfte aber dem besserem Display und der beiden GPS/GLONASS-Empfänger geschuldet sein. Die größeren Buttons sind  nun auch mit Handschuhen leicht zu bedienen. Nach dem Warmstart braucht das 64s rund 12 Sekunden bis es einsatzbereit ist.

Es fallen mir nur sehr wenige Vorteile des „legendären“ Garmin GPSMap 60CSx ein. Es ist leichter  (216g vs 260g), verbraucht weniger Strom und liegt wegen seiner Bauform etwas besser in der Hand. In allen anderen Punkten, u.a. der größere interne Speicher, bis zu 32 GB micro SD-Karten, High Speed-USB, ist das Garmin GPSMap 64s der Vor-Vorgängergeneration überlegen.

Advertisements

0 Responses to “Garmin GPSmap 64s”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s






Hallo, und Willkommen in meinem Blog. Wenn Du mehr wissen möchtest, dann schau auf meiner Website vorbei.

Kategorien


%d Bloggern gefällt das: