Fujifilm X70

x70

Die Fujifilm X70 mit einem 16,3 MP APS-C-Sensor (ohne Tiefpassfilter) und einer lichtstarken 28mm f2,8 Festbrennweite ist meine immer-dabei-Kamera. Die kleine Schwester der X100S ist nochmals kompakter und verzichtet dafür auf den Hybrid-Sucher. Bei dieser Größe verzichte ich gerne auf den Sucher. Dafür gibt es ein 3″ großes Klappdisplay mit Touchscreen-Funktion. Fokussieren und auslösen geraten so leicht von der Hand. Dank des 180° klappbaren Display nach oben sind auch Selbstporträts ohne Verrenkungen möglich. Einen Makromodus gibt es nicht, denn bereits ab 10 cm kann man fokussieren.

Die Fujifilm X70 ist keine Anfängerkamera, dazu sind die möglichen Einstellungen viel zu umfangreich. Aber das Wichtigste ist die Bildqualität und da braucht sich die X70 nicht vor größeren Kameras verstecken. Bis ISO1600 ist die Qualität hervorragend, danach nimmt das Rauschen kontinuierlich zu. Der Autofokus ist flott, aber nicht auf dem Stand von DSLR-Kameras. Die Fujifilm X70 kann Full-HD-Videos mit 24, 25, 20, 50 oder 60 fps aufzeichnen, aber da bietet die Konkurrenz schon 4K. Die Batterielaufzeit ist mit ca. 330 Bildern auch ganz ordentlich. Wer eine kompakte Kamera mit der von Fujifilm bekannt hohen JPEG-Qualität sucht, sollte sich diese Kamera mal ansehen.

Werbeanzeigen

0 Responses to “Fujifilm X70”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s






Hallo, und Willkommen in meinem Blog. Wenn Du mehr wissen möchtest, dann schau auf meiner Website vorbei.

Kategorien

Neueste Kommentare

Werbeanzeigen