Archiv für Dezember 2016

Lunch im ZweiSinn

zweisinnDas Restaurant ZweiSinn ist mit einem Stern in der 2017er Ausgabe des Michelin Restaurantführer ausgezeichnet worden. Es ist mein dritter Besuch in dem schicken Restaurant in Nürnberg. Ich bestelle drei Gänge aus der Bistro-Karte:

PASTA-EMPFEHLUNG
Wechselnde Kreationen des Küchenchefs

STEAK & FRIES
Rinderfilet vom fränkischen Angus, Café de Paris Butterkruste, Pommes Frites,
Sour-Crème

CRÈME BRÛLÉE
Rosmarineis, Williams Christ Birne

Die hausgemachten Spaghettini mit Muscheln, Tomaten und Kapern sind gut. Das Steak wirkt etwas verloren auf dem großen Teller. Dafür ist die Konsistenz des Steak auf dem Punkt gelungen und die Butterkruste passt auch gut dazu. Nur die Pommes munden mir nicht so. Das Dessert ist wiederum fein zubreitet. Zufrieden und satt verlasse ich das Restaurant.

Speisen: 6,5/10
Service: 7/7
Ambiente: 7

ZweiSinn
Äußere Sulzbacher Straße 118
90491 Nürnberg

Restaurant SoulFood, die Elfte

Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu. Wir nutzen die letzten Dezembertage um nochmals das Restaurant SoulFood in Auerbach zu besuchen. Nachdem das schicke Restaurant 2016 einen Michelin-Stern bekommen hat, ist es auch 2017 mit einem Stern im Michelin-Restaurantführer vertreten.

Ein fruchtiger Aperitif und hausgemachte Limonade ist die Einstimmung.

sf_1

 

Mit einem Amuse-Bouche wird das viergängige Menü eröffnet.

sf_2

 

Winterspargelsalat
mit Pastrami vom Wagyu Beef, Sauce Hollandaise und frischen Wildkräutern

sf_3

 

Gebratene Calamaretti
mit Spitzkohl, Ingwer und Shiitake Pilzen gefüllt, Kapern-Soja-Vinaigrette

sf_4

 

Geschmortes Ochsenbäckchen
mit Petersilienwurzelcreme, Blattspinat, Sojakirschtomaten und hausgemachtem Gewürzsalz

sf_5

 

Süßes Spiegelei
aus Kokosschaum, Mango, Sorbet und Knusper

sf_6

 

Speisen: 7/10
Service: 7/10
Ambiente: 7/10

SoulFood
Unterer Markt 35
91275 Auerbach

Kulinarik in Nürnberg und Fürth

Das italienische Restaurant La Palma ist mittlerweile eine Institution in Fürth. Seit über 30 Jahren offeriert Gianni Minneci seinen Gästen gehobene italienische Küche.

lapalma

 

Das Padelle d’Italia und Ristorante Minneci sind meine beiden favorisierten italienischen Restaurants in Nürnberg. Beide Restaurants bieten gehobene Küche.

italano

 

Feine Kuchen, Torten und Gebäck gibt es im Café Dalvia.

dalvia

Gourmet-Brunch im Ofenwerk

brunch_1

Einmal im Monat bietet das El Paradiso Catering einen Gourmet-Brunch im Ofenwerk (Zentrum für Mobile Classic) an. Da die 150 Sitzplätze fast immer ausgebucht sind, haben wir uns entschlossen einen Tisch für den Gourmet-Brunch zu reservieren. Der Brunch kostet pro Person 39,90 pro Person, die Getränke werden extra berechnet. Die mit Kerzenlicht dekorierten Tische sind inmitten der großen Halle zwischen den unzähligen Oldtimer aufgebaut.

Vorspeisen
Berkel live / Wintergemüse / Salbeigrissini
Rührei / Bacon / Schinken
Perlhuhn / Schwarzwurzel / Schlehe / Paranuss
Panzanella / Bresaola / Zwiebel / Apfel / Zimtblüte
Crevetten / Avocado / Granatapfel
Rote Beete / Schafsjoghurt / Sultaninen
Rohmilchkäse / Trauben / Nussbrot
Beetesuppe / Kokosnuss / Koriander
El Paradiso Brot / Dips

Hauptgang
Gänse & Entenbrust / Orangen – Ingwerjus / Gewürzblaukraut / Kloß
Ochsenbug / Lebkuchen – Preiselbeerjus / Rahmwirsing / Haselnussspätzle
Kabeljau / Currygemüse / Sesamnudeln
Pasta / Radicchio / Quitte / Blauschimmelkäse

Dessert
Choux mit Pain de gênes / Kalamansi / Veilchen
Panna Cotta / Wintercaramel / Ananas
Verrine „ile flottante“ / Dörrfrüchten
Pekannuss – Zimtschnecken / Honig-Chantilly / Preiselbeeren
El Paradiso Sweets

Optisch sehen die diversen Buffets ansprechend aus. Wir fangen zuerst mit einer Beetesuppe an. Die Suppe verfeinert mit Koriander und Kokos ist delikat im Geschmack. Wir bedienen uns vom Vorspeisen-Buffet. Der Rohmilchkäse mit diversen Dips ist fein würzig. Leider hält das schön angerichtete Buffet nicht das, was es optisch verspricht. Die Crevetten schmecken wässrig, als wären sie gerade aufgetaut worden. Das Perlhuhn mit Schwarzwurzel verströmt kein Aroma und schmeckt so fad als würde es schon einige Tage im Kühlschrank verbracht haben.

brunch_3

Enttäuscht von dem Vorspeisenbuffet machen wir uns an die warmen Speisen. An dem Buffet werden Ente, Gans, Rind, Lachs und Pasta angeboten. Die Gänsebrust hat Biss, aber die Beilagen Blaukraut und Gemüse sind verkocht und lassen jegliche Aromen vermissen. Das Dessertbuffet ist schön angerichtet. Das Panna Cotta wird leider von einer viel zu süßen Karamellsoße erstickt. Einzig die Zimtschnecke mit Honig-Chantilly sorgt dafür, dass wir am Dessertbuffet nicht einen komplettem Reinfall erleben.

Fazit: Der Gourmet-Brunch kann uns nicht überzeugen, vor allem nicht zu diesem Preis. Sorry, aber unter einem Gourmet-Brunch stellen wir uns etwas anders vor!

Speisen: 3/10
Service: 3/10
Ambiente: 6/10

Bild des Monats Dezember

dez