ZweiSinn, die 5.

Wir besuchen zum fünften Mal das Restaurant ZweiSinn in Nürnberg. Mittags gibt es in dem schicken Ein-Sterne-Restaurant gehobene Bistro-Küche und abends Sterne-Küche. Wir bestellen drei Gänge…

Hausgemachte Spaghettini
Perigord Trüffel

Salzwiesen Lammrücken
Birne | Bohne | Speck | Pomme rissolée

Opera Schnitte
Weißes Kaffeeeis | Physalis

Dekonstruierter Bratapfel
Rumrosinen | Vanille | Marzipan

 

zs_1

Zuerst gibt es Brot mit Frischkäse. Das Brot schmeckt so gut, dass man gar nicht damit aufhören möchte. Sehr lecker.

 

zs_2.jpg

Der Zwischengang Spaghettini mit Trüffel ist sehr gut. Der Trüffel schmeckt nussig, erdig und passt wunderbar zu der mild geschäumten Soße. Ein sehr guter Auftakt. 7,5/10

 

zs_3.jpg

Es folgt das Lamm. Das Fleisch auf den Punkt gegart und buttrig im Geschmack. Die Bohnen haben den richtigen Biss. Nur die Bratkartoffeln triefen nach Fett und trüben den Geschmack. 6,5/10

 

zs_4

Die erste Süßspeise ist eine Opera Schnitte und besteht aus Mandel-Biskuitschichten, die in Kaffee getränkt sind, Ganache und Kaffee-Buttercreme. Das Ganze ist mit Schokolade überzogen. Das kühle Eis setzt den Gegenpol zu der cremigen Schnitte. Sehr gut. 7,5/10

 

zs_5

Das Dessert vom dekonstruierten Bratapfel kann nicht überzeugen. Bei der Marzipanmasse wünschte ich mir einen intensiveren Geschmack. Karamellstücke, die man auch als Zahnplombenentferner verwenden könnte, gehören aber nicht dazu. 5/10

 

zs_6

Zum Abschluss gibt es noch einen Espresso.

Fazit: Stefan Meier und sein Team überzeugen mit einer geschmackvollen Bistro-Küche. Wenn auch das eine oder andere Gericht nicht immer überzeugt. Das Preis-Leistung-Verhältnis ist gerade noch befriedigend. Nürnberg ist nicht Paris, und die dortigen Ein-Sterne-Bistros bieten mehr fürs Geld.

Speisen: 6,9
Service: 7
Ambiente: 7

 

ZweiSinn
Äußere Sulzbacher Str. 118
90491 Nürnberg




Hallo, und Willkommen in meinem Blog. Wenn Du mehr wissen möchtest, dann schau auf meiner Website vorbei.

Kategorien

Neueste Kommentare

Archiv