Die Entenstuben

Erstbesuch in den Entenstuben in Nürnberg. Das Restaurant wurde 2014 von Fabian Denninger übernommen, zuvor Küchenchef im Restaurant Koch und Kellner. Fabian Denninger legt Wert auf eine leichte saisonale Küche mit Bezug aus der Region. 2016 wurde die Entenstuben zusammen mit den Restaurants Sosein und ZweiSinn mit einem Michelin Stern ausgezeichnet.

es_1

 

Das Restaurant liegt in einem Wohnhaus im Nürnberger Stadtteil Wöhrd. Auf dem ersten Blick würde man hinter der schmucklosen Fassade kein Sternerestaurant vermuten. Das Mobiliar in den beiden Räumen ist altbacken, hier würde eine Renovierung gut tun. 

es_2

 

Die Speisekarte umfasst 7 Gänge aus denen man sein persönliches Menü in 5, 6 oder alle 7 Gänge zusammenstellen kann. Ein vegetarisches Menü gibt es auch, zudem wird eine Weinbegleitung angeboten.

es_3

 

Zum Auftakt gibt es einen sommerlichen alkoholfreien Aperitif: Löwenzahnsirup, Apfel, Johannisbeere, Bitter-Lemon. Fruchtig, aber doch etwas zu süß. 

Fabian Denninger serviert persönlich das dreiteilige Amuse-Bouche. Ein Spargelsüppchen, Linsen und Speck, und Chip und Bohne. Ein durchaus leckerer Auftakt (6,5/10).

es_4

 

Als zweites Amuse-Bouche gibt es das Duo von Zucchini und Tomate. Die Texturen harmonieren prima zusammen. Erfrischend und schmeckt uns sehr gut (7/10). 

764354C6-C8F0-44CE-9E7F-77353645E988

 

 

Brot mit einer Vielzahl von hausgemachten Sorten kommt an den Tisch, dazu gibt es Butter und ein Curry-Joghurt-Dip. 

es_6.jpg

 

Der erste Gang ist Saibling, garniert mit Karotte und Löwenzahn. Kurz angegart kommen die feinen Geschmacksnoten hervor (7/10). 

es_7

 

Der lauwarme Tintenfisch fällt dann doch stark ab. Die Produktqualität lässt zu wünschen übrig, die Konsistenz gummiartig ohne Aromatik. Ein ganz schwaches Gericht (5,5/10).

es_8

 

Überzeugender ist der Heilbutt. Die knackigen Oliven und Lauch sind ein feiner Kontrast zum Fisch. Die Texturen geschmacklich in sich stimmig (7/10).

es_9

 

Die Ente sorgt leider für keine kulinarische Begeisterung. Die Haut ist nicht kross genug, dem Fleisch fehlt die nussige Geschmacksnote, wie sie von einer Challans Ente kenne. In einem normalen Restaurant würde ich jetzt sagen ganz okay, aber das hier ist eindeutig zu wenig für den Anspruch eines Sternerestaurant (6/10). 

es_10

 

Die Zutaten vom Pre-Dessert habe ich glatt vergessen, wahrscheinlich weil es geschmacklich keinen besonderen Eindruck hinterlassen hat (5,5/10).

es_11

 

Das Dessert von der marinierten Erdbeere ist ein langweiliger Abschluss. Die Zutaten scheinen willkürlich kombiniert und schmeckt belanglos fad, wäre da nicht das Veilchensorbet, dass für etwas Kontrast sorgt (6/10).  

es_12.jpg

 

Zum Schluss gibt es noch Petit Fours (6/10). 

es_13

 

Fazit: Die stark schwankende Qualität im Restaurant Entenstuben hat mich doch sehr überrascht. Ob sich der Guide Michelin einen Gefallen tut, jeden hippen Teller mit einem Stern auszuzeichnen? 

Speisen: 6/10
Service: 7/10
Ambiente: 6/10

Entenstuben
Schranke 9
90489 Nürnberg

Advertisements



Hallo, und Willkommen in meinem Blog. Wenn Du mehr wissen möchtest, dann schau auf meiner Website vorbei.

Kategorien

Neueste Kommentare

Advertisements