Restaurant SoulFood, die 23.

An einem sonnigen Herbsttag besuchen wir wieder das Restaurant SoulFood in Auerbach.

sf_1

Als Gruß aus der Küche gibt es ein Tatar von der gebeizten Garnele mit Limette, Olivenöl und Mandarinengel. Ein leckerer Auftakt. 7,5/10

 

sf_2

Zum Brot gibt es Frischkäse und braune Butter. Wenn jetzt die Butter noch in streichfähiger Konsistenz wäre…

 

sf_3

Tatar von der Roten Beete mit Büffelmozzarella und Feigensenf. Hier vermisse ich etwas vom dem sonst intensiven, erdigen Geschmack der Beete. 6,5/10

 

sf_5 

Das cremige Risotto vom Aquerello-Reis mit frischen Steinpilzen ist geschmacklich sehr gut austariert. Es ist zwar ein schweres Gericht, aber hier ist die Konsistenz wunderbar gelungen. 7,5/10

 

sf_4

Meine Lebensgefährtin hat das Lachsfilet auf der Haut gebraten mit Sellerie, rotem Apfel, Walnuss und Rieslingsoße.

 

sf_6

Ich nehme das Ragout vom geschmorten Rinderbäckchen mit süßen Zwiebeln, Blattspinat, Kartoffelschaum und Thymianjus. Das Ragout schmeckt saftig und hat Schmackes. Das Rind harmoniert prima mit dem luftigen Kartoffelschaum. Optisch finde ich es dagegen weniger gelungen. 7/10

 

sf_7

Die Müslischale mit knusprige Cerealien, frische Beeren, Himbeersorbet und Mascarpone-Schaum ist der süße Abschluss. Die fruchtigen Beeren und das Sorbet setzen einen Gegenpol zur Mascarpone. Wunderbar. 7,5/10

Fazit: Es hat sich wieder mal gelohnt in die Oberpfalz zu fahren. Erfrischend bodenständige Sterneküche ohne Firlefanz. Mit Pralinen wird uns der Abschied versüßt.

sf_8

 

SoulFood
Unterer Markt 35
91275 Auerbach




Hallo, und Willkommen in meinem Blog. Wenn Du mehr wissen möchtest, dann schau auf meiner Website vorbei.

Kategorien

Neueste Kommentare

Archiv