Restaurant Kupferpfanne

ku_2

ku_1

 

Fürth hat einen bemerkenswerten Wandel hinter sich. Das einst schmuddelige Image der Altstadt wurde durch aufwendige Renovierung abgelegt. Wir verbinden einen Altstadtbummel mit dem Besuch des Restaurant Kupferpfanne. Der kleine, rustikalen Speiseraum ist hübsch und es wäre auch eigentlich gemütlich, wären die Sitzbänke nicht so hart. Ein weiterer Minuspunkt ist der Küchenduft, der sich durch dem gesamten Speiseraum zieht. 

ku_3

ku_4

 

Die ist auf der klassischen Seite. Anscheinend möchte es Inhaber Erwin Weidenhiller der gesetzten Klientel recht machen. Kulinarische Überraschungen suche ich auf der Speisekarte vergebens. Wir bestellen eine Vorspeise, Zwischengang und Hauptspeise. 

 

ku_5

Der Gruß aus der Küche ist eine Tafelspitzsülze. 6,5/10

 

ku_6

Kürbissuppe mit Wildwassergarnelen. 7/10

 

ku_7

Tagliatelle mit Wintertrüffel. 6,9/10

 

ku_8

Entrecôte vom Milchkalb mit Vichy-Karotten, Wirsing und Trüffelgratin. 6,5/10

Fazit: Gehobene Küche mit guten Ansätzen. Die Wartezeit zwischen dem Zwischengang und Hauptgang ist eindeutig zu lang. Das gibt einen dicken Minuspunkt. Die 15-Punkte-Bewertung im Gault Millau 2019 kann ich nicht nachvollziehen. Die Kupferkanne ist noch nicht auf dem Niveau eines Ein-Sterne-Restaurant mit der gleichen Punktzahl.

Speisen: 6,9
Service: 6,5
Ambiente: 6

 

ku_9

Restaurant Kupferpfanne
Königstraße 85
90762 Fürth




Hallo, und Willkommen in meinem Blog. Wenn Du mehr wissen möchtest, dann schau auf meiner Website vorbei.

Kategorien

Neueste Kommentare

Archiv