Kokoro

Die Erwähnung im Gault Millau 2019 hat mein Interesse geweckt. Das Kokoro ist eine Sushi-Location in Nürnberg. Auch diesen Mittag ist das Kokoro gut besucht. Die engen Räumlichkeiten und Tischaufteilung sorgen leider für ein sehr beengtes Sitzgefühl. Das Ambiente passt eher zu einer Imbissstube. 

 

ko_1

Zuerst gibt es Edamame – gedämpfte Sojabohnen mit Meersalz, eine typische japanische Vorspeise. Die Bohnen sind leider von schlechter Qualität, die Vorspeise geht komplett zurück (0/10).

 

ko_2

Die Garnelen lassen Geschmack vermissen, von Umani keine Spur (5,5/10). 

 

ko_7

Tataki – Leicht gegrillter Thunfisch mit Sesam. Schon besser ist der Thunfisch (6,5/10).

 

ko_3

Smoky Saté – Hühnerspieße gegrillt mit Erdnusssauce (7/10).

 

ko_4

Midori – Thunfischtatar, Spargel, Avocado, pikante Sauce, flambierter Thunfisch on top, Flugfischkaviar (7/10).

 

ko_5

Black Rice – Schwarzer Klebereis mit Kokosmilch (6,5/10).

 

Fazit: Die Erwartungen waren hoch, die das Kokoro nur teilweise erfüllen konnte. Die Hühnerspießchen und die pikante Erdnusssauce, sowie das Midori waren gut, der Rest nur schlechte bis durchschnittliche Sushi-Kost. Einen Zweitbesuch werde ich mir sparen. 

 

Speisen: 6/10
Service: 6/10
Ambiente: 6/10

 

Kokoro
Luitpoldstraße 3
90402 Nürnberg

Werbeanzeigen



Hallo, und Willkommen in meinem Blog. Wenn Du mehr wissen möchtest, dann schau auf meiner Website vorbei.

Kategorien

Neueste Kommentare

Werbeanzeigen