Gourmetreise im Schwarzwald, Teil 1

Zuletzt 2016 auf Gourmetreise im Schwarzwald, wird es Zeit die kulinarischen Erinnerungen wieder aufzufrischen. Die Gemeinde Baiersbronn im nördlichen Schwarzwald ist das Mekka für Feinschmecker. Im Ort gibt es neben zwei Fünf-Sterne-Hotels, zwei Drei-Sterne- und zwei Ein-Sterne-Restaurants. Insgesamt 35 Sterne, verteilt auf 28 Restaurants, leuchten über dem Schwarzwald (Michelin Guide 2019). Einen ersten Stop lege ich im hübschen Horb am Neckar ein.


 

Bisher habe ich immer im Hotel Bareiss übernachtet, zur Abwechslung diesmal in der Traube Tonbach. Das hat seinen guten Grund, Drei-Sterne-Koch Christian Bau kommt als Gastkoch in die Traube Tonbach. Da ist die Vorfreude auf kulinarische Genüsse umso größer. Zum Hotel Traube Tonbach gehören die Restaurants Bauernstube, Köhlerstube, Silberberg und Schwarzwaldstube. Das Fünf-Sterne-Hotel hat eleganten, rustikalen Charme.

 

 

Die Bauernstube habe ich zum Mittagessen ausgewählt. Die 26 Plätze fassende historische Gaststube, ausgezeichnet mit einem Bib Gourmand vom Michelin Guide bzw. 16 Punkte vom Gault Millau, ist liebevoll eingerichtet. Man könnte die Bauernstube auch als rustikale Wohlfühl-Oase beschreiben. Hier gibt es keine weiß eingedeckte Tische, sondern gegessen wird auf blanken Holztischen.

st_3.jpg

st_4

 

Bei angenehmen Sommertemperaturen ziehe ich jedoch die Terrasse vor. Von hier aus bietet sich eine schöne Aussicht auf das Tonbachtal. Auf der Karte stehen Schwäbisch-Badische Spezialitäten, wie Maultaschen, Linseneintopf und Schwäbischer Zwiebelrostbraten. Nach der gut dreistündigen Anreise habe ich jetzt richtig Appetit bekommen.

 

st_5

Als Gruß aus der Küche gibt es hausgemachtes Roggenbrot mit hausgemachten Kräuterquark und ein Flammküchle belegt mit Schmandcreme, Zwiebel und Speck. Ein feiner Snack zum Auftakt. 6,9/10

 

st_6

st_7

Wildkräutersalat in Buttermilchmarinade (14,50€) mit geschmolzenen Ziegenkäse, Honig und Thymian. Der Salat schmeckt erfrischend, Säure und Süße sind geschmackvoll abgestimmt und die knackigen Croutons sind ein feiner Kontrast zum Wildkräutersalat. 7,5/10.

 

st_8

Es folgt eine Schwäbische Festagssuppe (10€). Die Einlage besteht aus Flädle, Grießnocke, Maultaschen und Gemüse. Die Bouillon ist sehr aromatisch und die Einlage in perfekter Konsistenz. 7/10

 

st_9

Als Hauptgang gibt es Steinpilze in Rahm mit Speck, Schalotten und handgeschabte Brettspäzle (24€). Die Spätzle sind sehr gut, die Steinpilze könnten etwas größer sein. Leider ist die Rahmsauce derart versalzen, dass ich dieses deftige Gericht nicht genießen kann. 6/10.

Auch wenn der Hauptgang aus der Reihe fiel, in der Bauernstube gibt es die Wohlfühlküche, die ich im Schwarzwald so schätze.

Speisen: 6,9
Service: 7,5
Ambiente: 8

 

Vom Hotel führt ein Pfad hinauf zur Blockhütte. Die Aussicht von der Terrasse auf das Tonbachtal ist traumhaft. Die heiße Tasse Kaffee tut richtig gut, dazu gibt es noch ein Stück Schwarzwälder Kirschtorte. Die Sonne lacht, entspannen und die Seele baumeln lassen.

st_14

st_11

st_12

st_13

 

Traube Tonbach
Tonbachstraße 237
72270 Baiersbronn




Hallo, und Willkommen in meinem Blog. Wenn Du mehr wissen möchtest, dann schau auf meiner Website vorbei.

Kategorien

Neueste Kommentare