Restaurant SoulFood, die 28.

 

Vor dem 28. Besuch im Restaurant SoulFood fühlen wir und längst als Stammgäste. Das Ein-Sterne-Restaurant im beschaulichen Auerbach in der Oberpfalz ist auch kein Geheimtip mehr und hat sich in der Gastroszene weit über die Grenzen von Auerbach hinaus etabliert. Hier verwöhnt Küchenchef Michael Laus die Gäste mit einer modernen kreativen Küche.

 

sf_2

sf_3

sf_4

Der Gruß aus der Küche ist ein Crispy Duck mit hausgemachten Gewürz und Aprikose, dazu Variation von der Aubergine. 7/10

 

sf_5

Eine kleine Brotauswahl mit Ziegenfrischkäse und Brauner Butter.

 

sf_6.jpg

sf_7

Als ersten Gang gibt es einen kalt marinierten Kalbstafelspitz mit Bouillongemüse, frischem Meerrettich und Wildkräutersalat. Subtil gewürzt verleiht der Meerrettich die richtige Portion Schärfe. Süße und Säure sind perfekt abgestimmt und alles zusammen schmeckt herrlich leicht. Große Klasse! 7,9/10

 

sf_8.jpg

Es folgt ein das Grüne Gazpacho, eine kalte Gemüsesuppe mit bunten Tomaten und Büffelmozzarella. Erfrischend mit einer intensiv fruchtigen Schärfenote. Ein in sich stimmiges Gericht und vor allem sehr lecker. 7,5/10

 

sf_9

sf_10

Als Hauptgang gibt es Maishähnchenbrust auf der Haut gebraten mit Babymais, wildem Brokkoli, Polenta und Vadouvan. Mit Popcorn auf dem Teller kann ich nicht viel anfangen und der Sinn dieser Zutat erschließt sich mir auch am Ende nicht. Die Haut vom Hähnchen könnte knuspriger sein und bietet somit keinen Kontrast zum zarten Fleisch. Auch auf diesem Teller befindet sich Sauerampfer als Dekoration, wie in den beiden Gänge zuvor. Dieser Gang kann leider nicht recht überzeugen. 6,9/10

 

sf_11

Zum Abschluss gibt es noch ein Limettensorbet. 7/10

Auch bei unserem 28. Besuch hat uns das SoulFood mit seiner „Wohlfühlküche“ verwöhnt, das gilt vor allem für die „kalten“ Gerichte.

SoulFood
Unterer Markt 35
91275 Auerbach




Hallo, und Willkommen in meinem Blog. Wenn Du mehr wissen möchtest, dann schau auf meiner Website vorbei.

Kategorien

Neueste Kommentare