REISERS am Stein

 

Unweit der Würzburger Festung Marienberg befindet sich umgeben von Weinreben das 1-Stern-Restaurant Reisers am Stein. Direkt daneben ist das Weingut am Stein von Winzer Ludwig Knoll, der bekanntermaßen zu den besten seines Fachs gehört. Von der Terrasse hat man einen herrlichen Blick auf die umliegenden Weinberge und die Stadt Würzburg.

ras_2

ras_3

 

Das Restaurant fasst 60 Sitzplätze und ist in die Weinbar und das Restaurant aufgeteilt. Ich ziehe das lockere Ambiente der Weinbar vor.

ras_6.jpg

ras_7

 

Ich plaudere kurz mit Herrn Reiser. Er schwärmt von seiner Sammlung alter Grappa-Flaschen, Unikate zwischen 200€ und 2000€. Da ich keinen Grappa trinke, quittiere ich meine Unkenntnis mit einem Schulterzucken. 

ras_5

 

Die Speisekarte ist übersichtlich und das Preisniveau überaus fair. Zum durchtrinken darf es eine halbtrockene Scheurebe sein. Ich bestelle eine Vorspeise, Zwischengang, Hauptspeise und ein Dessert.

ras_8

Zuerst gibt es Zweierlei Brot, dazu Kochkäse mit Zwiebelschmelze und eine Silvaner Traubenbutter. Die Traubenbutter schmeckt sehr gut, leider ist die bröselige Textur nicht gut zum streichen.

 

ras_9

Das Amuse Bouche schmeckt uninteressant, sodass ich mich an die einzelnen Zutaten gar nicht mehr erinnern kann. Fenchelsalat mit Wasabischaum und verschiedene Cräcker. 6/10

 

ras_10

Als Vorspeise gibt es marinierten Thunfisch, Rettich, Aprikose, Senfkörner, Wasabi und Buttermilchsorbet. Den Thunfisch gibt es am Stück und als als Carpaccio unter der Aprikose. Ein feiner Gang, der mit süßen und säuerlichen Aromen spielt.  6,9/10

 

ras_11

Als Zwischengang Hummerravioli, Maracuja, Kimchi, Zuckerschoten, Speckschaum. Das Ravioli ist eine Spur zu al dente, ansonsten ein schmackhafter Gang. 6,9/10

 

ras_12

Es folgt der Hauptgang Loup de mer mit Bouillabaisse Schaum, Schmorfenchel, Romanesco, Kalbsschwanz-Graupenrisotto. Der Fisch ist leider übergart und damit viel zu trocken. Die weiteren Zutaten können diesen Gang auch nicht mehr retten. 6,5/10

 

ras_13

Das Dessert Banana Split mit Passionsfrucht-Kokossorbet sieht banal aus. Hier hätte ich jetzt etwas mehr Raffinesse erwartet. Pflaumen auf Bananenscheiben sind auch nicht besonders einfallsreich. Auch geschmacklich kann es wenig überzeugen und hinterlässt viele Fragezeichen. 6/10

 

ras_14

Zum Schluss gibt es noch einige Petit fours. 7/10

 

REISERS am Stein konnte mich mit seiner bodenständigen modernen Küche nicht richtig überzeugen. Frisch und jugendlich dem Zeitgeist folgend, funktioniert nicht immer. Die einzelnen Gänge waren schön arrangiert und auch konzeptionell stimmte die Balance, aber handwerkliche Fehler trübten den Genuss. Auch der Service war leider nicht auf Sterneniveau, oder wie legt man das Besteck richtig auf?

Speisen: 6,5
Service: 6,5
Ambiente: 8

 

ras_4

 

REISERS am Stein
Mittlerer Steinbergweg 5
97080 Würzburg




Hallo, und Willkommen in meinem Blog. Wenn Du mehr wissen möchtest, dann schau auf meiner Website vorbei.

Kategorien

Neueste Kommentare