Viktualienmarkt und TIAN München

 

Der Viktualienmarkt ist das kulinarische Zentrum in München. Über 140 Stände bieten Gemüse, Obst, Gewürze, Gebäck und Delikatessen an. Wenn ich das kulinarische Angebot auf dem Viktualienmarkt sehe, glaube ich München besteht hauptsächlich aus Haxn, Leberkäse und Weißwurst. In den Nebenstraßen befindet sich aber dann doch der eine oder andere Feinkostladen, unter anderem die einzige deutsche Filiale der italienischen Feinkostkette Eataly.

vm_1

vm_5.jpg

vm_4

vm_6.jpg

 

Am schönsten ist der Besuch des Viktualienmarkt am frühen Morgen. Dann kann man noch in aller Ruhe zwischen die Stände schlendern.

vm_2.jpg

 

TIAN München
Man mag es kaum glauben, direkt am Viktualienmarkt hat sich ein vegetarisches Restaurant etabliert. Das Restaurant TIAN ist der Ableger vom TIAN in Wien, wo Chefkoch Paul Ivic tätig ist. Im Münchner TIAN steht er Gastgeber Robert Stohs und Küchenchef Christian Schagerl als Culinary Director zur Seite. Die Produktqualität steht im Vordergrund, verwendet werden ausschließlich Bio-Produkte, die überwiegend aus der Region stammen. Im Februar 2019 wurde das TIAN mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet.

vm_7

vm_9

Das TIAN ist chic eingerichtet. Auffällig sind die stoffbezogenen Wände und warme Farbtöne. Das Restaurant bietet Platz für 75 Gäste. Mittags hat man die Wahl zwischen einem 3- oder 4-Gänge Menü und abends zwischen 4- bis 7-Gänge Menü. Die Preise sind für Münchner Sterne-Restaurant angemessen, das kleinste Menü kostet 47€ und das größte Menü 122€. Man kann aber auch alle Gerichte à la carte bestellen.

 

vm_10

Es beginnt mit Dreierlei Brot, Gewürzbrot, Baguette und Olivenbrot, dazu eine französische Honigbutter. Das Brot ist leider nur von durchschnittlicher Qualität.

Der Gruß aus der Küche ist ein Maissüppchen mit Avocado Tatar und Jalapeño-Schaum. Säure und Schärfe harmonieren wunderbar zusammen. Das könnte als Amuse-Bouche auch in einem Drei-Sterne-Restaurant serviert werden. Ein überraschend perfekter Auftakt. 8,5/10

 

vm_11

Der erste Gang ist Käferbohne mit Hagebutte und Meerrettich. Knackig und schmackhaft, aber nach ein paar Bissen wird es schnell eintönig. Hier fehlt ein Kontrast zu den Bohnen. 7/10

 

vm_12

vm_13

Die Pilzterrine mit Algen und Chipotle ist bestes Comfort Food. Die Terrine liegt in einer Vinaigrette aus geräuchertem Pilzfond mit altem Balsamico, Kürbiskernöl und Pinienkernen. Die vielschichtigen Aromen ergeben ein fein austariertes Geschmacksbild. 7,5/10

 

vm_14

Ebenfalls köstlich ist der Gang Junger Lauch. Die Röstaromen verbinden sich prima mit den Graupen und Petersilie. Produktküche pur. 7/10

 

vm_15

Als Abschluss gibt es Conference Birne, Strudel, Preiselbeere. Das vegane Vanilleis schmeckt so gar nicht nach Vanille, schmecken tut es trotzdem. 7,5/10

 

vm_16

Als Petit Fours gibt es noch einen kleinen Karottenkuchen mit Karottenchips. Viel besser kann man einen Karottenkuchen nicht machen. 8/10

Das TIAN verwöhnt mit einer abwechslungsreichen, leichten vegetarischen Küche auf sehr hohem Niveau. Da ist der Michelin-Stern mehr als verdient. Was man vom Service an diesem Tag leider nicht behaupten kann. Kleinere Nachlässigkeiten trüben den sonst positiven Gesamteindruck. 

Speisen: 7,5
Service: 6,9
Ambiente: 7

vm_8

TIAN München
Frauenstraße 4
80469 München




Hallo, und Willkommen in meinem Blog. Wenn Du mehr wissen möchtest, dann schau auf meiner Website vorbei.

Kategorien

Neueste Kommentare