Weihnachtsmenü im Schwarzer Adler

sa_1

 

Es ist unser vorerst letzter Besuch an diesem ersten Weihnachtsfeiertag im Schwarzer Adler in Kraftshof bei Nürnberg. Das Restaurant schließt, weil die Pächter das Restaurant nicht profitabel weiterführen können. Der Schwarzer Adler, ausgezeichnet mit einem Michelin Stern, setzte von Anfang an auf Bio- und Demeter-Produkte. Dieses teure Konzept kam aber anscheinend bei den Gästen nicht entsprechend an. Auch wir waren davon irritiert, denn die Kreativität der Küche stieg nicht in dem Maße, wie die Preise anzogen. Trotzdem ist es schade, das die Region Nürnberg ein Sternerestaurant verliert. Im Frühjahr soll ein neuer Pächter einziehen und gehobene fränkische Küche anbieten. 

 

sa_3

sa_2

Wir gönnen uns das Weihnachtsmahl im Schwarzer Adler. Es gibt ein viergängiges Weihnachtsmenü zum Preis von 87€. Wir beginnen mit einem Apfel- und Traubensecco. Es gibt frischgebackenes Brot mit hausgemachter gesalzener Butter.

 

sa_4

Der erste Gang ist eine Tafelspitzsülze, Kren und saure Zwiebel. Der Feldsalat ist mit einer pikanten Vinaigrette und Senfkörner angemacht. Die sauren Zwiebel, darüber handgeriebener Meerrettich harmonieren sehr gut mit dem leicht nussigem Geschmack der Sülze. Ein überaus gelungener Auftakt. 7/10

 

sa_5

Als zweiter Gang folgt ein Sellerieschaumsüppchen mit schwarzen Trüffel. Der geschmorte Sellerie und das leicht säuerliche Aroma der Suppe schmecken prima. Vier Scheiben Trüffel fügen der Suppe noch eine erdige, würzige Note hinzu. Schmackhaft, ohne das ich jetzt in Begeisterungsstürme verfalle. 6,5

 

sa_6

Als Hauptgang gibt es ein traditionelles Weihnachtsgericht, Gänsebrust mit Rotkraut und Kloß. Bereits beim servieren fällt die große Portion auf, das ist eindeutig zu viel Fleisch auf dem Teller. Leider ist die Gänsebrust eine einzige Enttäuschung. Entweder wurde die Gans bereits einen Tag zuvor im Ofen gebraten oder ist heute zu lange im Ofen geblieben. Die Haut ist zwar krusprig, dagegen ist die Fettschicht ist völlig verschwunden. Das Fleisch hat zwar eine gute Textur, ist aber strohtrocken. Geschmacklich zudem eine herbe Enttäuschung und da reißt das leckere Rotkraut und die Kartoffelklöße auch nichts mehr heraus. 5,5/10

 

sa_7

Als Dessert gibt es einen Schokoladenkuchen mit Vanilleschlag. Ein Schokoladenkuchen muss saftig schmecken. Dieses Exemplar sieht schon optisch nicht einladend aus, und geschmacklich bleibt es eine staubige Angelegenheit. Die winzige Portion Vanilleschlag mit eingelegten Schwarzbeeren versteckt sich unter dem Kuchen. Das Verhältnis Kuchen und Schlag passt überhaupt nicht und eine Eiscreme würde besser dazu passen. Eine der schlechtesten Schokoladenkuchen, die ich jemals gegessen habe. 5/10

 

Bisher haben wir ganz gut im Schwarzer Adler gegessen, aber dieses Weihnachtsmenü war bis auf die beiden ersten zwei Gänge sehr enttäuschend. Eklatante handwerkliche Fehler bei der Zubereitung sollten in einem Sternerestaurant nicht vorkommen. Es bleibt abzuwarten, ob der Neustart gelingt.

Speisen: 5,9
Service: 8
Ambiente: 7,5

Schwarzer Adler
Kraftshofer Hauptstraße 166
90427 Nürnberg




Hallo, und Willkommen in meinem Blog. Wenn Du mehr wissen möchtest, dann schau auf meiner Website vorbei.

Kategorien

Neueste Kommentare