Restaurant SoulFood, die 31.

 

Das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Restaurant SoulFood besuchen wir mehrmals im Jahr. Seit unserem letzten Besuch sind wieder einige neue Gerichte auf der Speisekarte hinzugekommen. Das macht Appetit, also auf nach Auerbach. Die Inhaber Michael Laus und Christine Heß stehen für eine saisonale Feinschmeckerküche mit asiatischen Einflüssen.

Die gemütliche Einrichtung und der lockere Service sorgen für eine angenehme Atmosphäre. Im SoulFood geht es nicht so steif zu, wie in manch anderem Sternerestaurant. Wir beginnen mit einer hausgemachten Mandarinen-Ingwer-Limonade.

 

sf_2

Die Küche grüßt mit einem Cornet vom Spicy Tuna, mariniert mit Gewürzsalz und Blutorange. 7/10

 

sf_3

Als Zugabe gibt es Kartoffelschaum mit süßen Zwiebeln und darüber gehobelter Wintertrüffel. Etwas deftig, aber auch leicht. Sehr lecker. 7,5/10

 

sf_4

Der erste Gang ist eine Madras Curryschaumsuppe mit Beluga Linsen. Dazu gibt es ein Focaccia mit einem Aufstrich von Frischkäse, Purple Curry, Linsen, Zwiebeln, Karotten und altem Balsamico Essig, darüber Röllchen vom Staudensellerie und Karotte. Die würzige Aroma der Suppe und die knackigen Linsen harmonieren sehr gut, die Schärfe hält sich dezent im Hintergrund. 7/10

 

sf_5

sf_6

Als Zwischengang gibt es französische Bio-Entenleber mit Pistaziencreme, Himbeere, Entenlebereis und Butterbrioche. Die Leber ist glasiert, dazu gibt es geröstete Würfel vom hausgemachten Butterbrioche. Der kühle Schmelz vom Eis und die butterzarte warme Entenleber löst eine Geschmacksexplosion im Gaumen aus. Hervorragend. 7,5/10

 

sf_7

sf_8

Als Hauptgang gibt es Lammrücken aus Neuseeland, dazu geschmorte Aubergine und angeröstete weiße Polenta. Das rosa gebratene Fleisch, zusätzlich gewürzt mit Rosmarin und Waldhonig, ist wunderbar zart. Das Olivenjus ist ebenfalls sehr mild gewürzt, insgesamt ein zu leichtes Geschmacksbild. 7/10

 

sf_9

Als Dessert gibt es ein Mille-feuille, ein französischer Klassiker aus geschichtetem Blätterteig mit verschiedenen Füllungen. Hier ist es ein Mille-feuille mit geschmortem Jonagold Apfel, Vanillecreme und Bratapfeleis. Eine knusprig süße Angelegenheit. 7/10

Küchenchef Michael Laus überrascht uns immer wieder mit ausgefallenen Kreationen. Es braucht keinen bretonischen Hummer oder japanisches Wagyu, wenn man auch mit einfachen Produkten solche schmackhafte Gerichte zubereitet. Bis zum nächsten Besuch…

Speisen: 7
Service: 7,5
Ambiente: 7

 

sf_10

SoulFood
Unterer Markt 35
91275 Auerbach i.d. Oberpfalz




Hallo, und Willkommen in meinem Blog. Wenn Du mehr wissen möchtest, dann schau auf meiner Website vorbei.

Kategorien

Neueste Kommentare

Archiv