The Elephants of Mars


The Elephants of Mars ist Joe Satrianis 19. Studioalbum und experimenteller und sperriger als alle sei e vorherigen Alben. Begleitet wurde Satriani von Bryan Beller am Bass, Kenny Aronoff am Schlagzeug und Ray Thistlethwayte an den Keyboards. Produziert wurde die 14 Songs von Eric Caudieux, der auch noch die Keyboards beisteuerte. Das Album groovt ohne Ende, dass es eine Wonne ist. Fusions-lastige Songs wechseln sich mit ruhigeren Songs ab. Herausragende Songs sind der Titelsong, Sailing the Seas of Ganymede, Dance of Spores und Through a Mother’s Day Darkly. Das Album ist fett produziert, leidet aber die Durchhörbarkeit leidet unter der zu starken Kompression.

  1. Sahara
  2. The Elephants of Mars
  3. Faceless
  4. Blue Foot Groovy
  5. Tension and Release
  6. Sailing the Seas of Ganymede
  7. Doors of Perception
  8. E 104th St NYC 1973
  9. Pumpin‘
  10. Dance of the Spores
  11. Night Scene
  12. Through a Mother’s Day Darkly
  13. 22 Memory Lane
  14. Desolation

Musik: 9/10
Sound: 6,5/10




Hallo, und Willkommen in meinem Blog. Wenn Du mehr wissen möchtest, dann schau auf meiner Website vorbei.

Kategorien

Neueste Kommentare

Archiv