Restaurant Steiereck


Direkt oberhalb der Meierei befindet sich das Restaurant Steirereck. Innerhalb kurzer Zeit schaffte es Heinz Reitbauer das Restaurant als kulinarische Institution in Wien und Österreich zu etablieren. Das Steirereck wurde erst kürzlich vom Magazin A La Carte und Restaurantführer Falstaff zum besten Restaurant (2 Michelin-Sterne) in Österreich ausgezeichnet. Der verglaste, teils verspiegelte Pavillon inmitten des Wiener Stadtparks dürfte unter der Kategorie Geschmacksache fallen, mir gefällt es. Das Publikum im Steirereck ist gemischt, hier treffen sich Einheimische, Geschäftsleute und Foodies. Eine zwanglose gemütliche Atmosphäre, die mich anspricht. Die Küchenarmada von 30 Köchen und Köchinnen bereitet die Speisen zu.


Die Speisekarte bietet mittags neben einem 6- oder 7-Gang Menü noch ein 4- oder 5-Gang Lunch-Menü, außerdem die Möglichkeit à la carte zu speisen. Ich wähle das große Menü und starte mit einem Gelben Muskateller zum Aperitif.

Die Küche grüßt mit Urkarotte mit Johannisbeeren gekocht, Kieferzapfen und Kalamansi.
Tart mit Räucheraal, Fenchelpollen und Yacón Wurzel.
Macaron von der roten Rübe, Wildschweinkopf und Obstcréme. 8/10


Danach folgt mit einer Soljanka Suppe ein weiterer Gruß aus der Küche. Soljanka gibt es in drei verschiedenen Varianten – mit Fisch, Fleisch oder Pilzen. Der Ursprung stammt aus der osteuropäischen Küche. Reitbauers Version ist leicht und hat dennoch ein intensives Aroma. 8,5/10


Andreas Djordjevic aka Brot-Andi kommt mit seinem Brotwagen an meinem Tisch. Die Auswahl ist riesig und übertrifft teilweise die besten französischen Restaurants. Ich begnüge mich mit der österreichischen Spezialität Blunznbrot (hausgemachtes Blutwurst-Brot) mit leinengepresster Bio-Rohmilchbutter. 


ALPSAIBLING
Alpsaibling mit Heidelbeer, Birke & Walnussblatt  8/10

• Kurz gebeizter Alpsaibling
• Mandel-Heidelbeer Créme
• Knusprige Alpsaiblings Haut
• Sauerklee


CAVIAR & LINSEN
Caviar & Linsen mit Banane & Speck. 9/10

• Gekochte Beluga Linsen mit Muskatblüte & Pinienrosmarin
• Osietra Gold Caviar
• Pilzcréme mit Baby Banane
• Karamellisierte Pistazien
• Schnittlauch Blüten
• Auszug vom luftgetrocknetem Schinken mit Bananen Essig & Schnittlauch Öl
• Neusetzer Rückenspeck
• Getrocknete Weißfische


HECHT
Hecht mit Einkorn, Albina Rübe & Rhabarber. 9/10 

• Sanft gegarter Attersee Hecht
• Gekochter Einkorn mit Little Buddha Physalis, Rhabarber & Albina Rübe
• Knuspriger Einkorn
• In Ananassalbei Verjus eingelegter Rhabarber
• Auf Steinsalz gebackene Albina Rübe
• Krauthäuptl Salat Créme
• Mit Physalis & Holunderblüte marinierter junger Blattspinat
• Weißwein Buttersaft
• Dillöl


SCHWEINS SCHLEPP 
Schweins Schlepp mit Mangold, Perilla & Johannisbeeren. 7,9/10

• Confierter, ausgelöster & knusprig gebratener Schweins Schlepp
• Kohlsprossen Créme
• Warm marinierter Mangold & Blattkohl
• In Verjus eingelegte schwarze Johannisbeeren
• Knusprig gebackener Perilla
• Schweinssaft mit Perilla Öl



WACHTEL
Wachtel mit Rhabarber, Zitronenmelisse & Pimpernelle. 8/10

• Am Knochen gebratene Wachtel
• Brennnessel Créme
• Zitronenmelisse & Brennnessel Chips
• Mit Holunderblüte & Limette eingelegter Rhabarber
• Zitronenmelisse-Brennnessel Spinat mit Rhabarber & Zimmerknoblauch
• Pimpernelle-Rhabarber Bearnaise
• Wachtel Jus

• Wachtel Eidotter Tascherl
• Geröstete Wachtel Consommé mit Morcheln
• Pimpernelle Öl


Auch wenn die Käseauswahl verführerisch aussieht, ich lasse sie aus.


MANDARINE & CALAMANSI
Mandarine & Calamansi mit Kerbelwurzel & Bitterorangenblüte. 8,5/10

• Knuspriges, gefülltes Engelshaar
• Cremige, mit Zimtblüte & Nelke eingelegte Kerbelwurzel
• Mandelkrokant
• Mandarinen-Orangenblüten Sorbet
• Orangenkuchen mit Aranzini & Kalamansi Glasur
• Calamansi-Mandarinen Kompott mit Bitterorangenblüte, Sternanis & Vanille
• Pericon Öl


JAVA KAFFEE
Java Kaffee Sud mit gelben Datteln, Zwetschgen & Zimtblüten. 7,5/10

• Fein gemahlener, gebackener Java Kaffee, Bitterschokolade, JavaKaffee Crème
• Gelbes Dattel-Zwetschgen Sorbet mit frischen gelben Datteln (nicht im Bild)
• Karamellisierter Zwetschgenbrand
• Milchschaum mit Zimtblüten


PETIT FOURS
Espressosorbet mit weißer Schokolade überzogen. 7,5/10
Apfelstrudel mit Frühlingskräuter. 8/10
Mozartkugel mit Nougat gefüllt. 7,9/10
Sachertorte mit Schlagobers. 7,5/10


Fazit: Das Steirereck ist ein kulinarische Highlight, das ich jedem Wien-Reisenden empfehlen kann. Reitbauer kreiert präzise spannende Geschmackskombinationen, ohne verkopft zu sein. Die Basis bilden außergewöhnliche Produkte mit lokalem Bezug, welche zu kreativen und wohlschmeckenden Gerichten verarbeitet werden.

Speisen: 8,5/10
Service: 9/10
Ambiente: 9/10


Restaurant Steirereck
Am Heumarkt 2A
1030 Wien
Österreich




Hallo, und Willkommen in meinem Blog. Wenn Du mehr wissen möchtest, dann schau auf meiner Website vorbei.

Kategorien

Neueste Kommentare

Archiv