Archive for the 'Kulinarik' Category

Grazamela, Ronda und Restaurant Bardal

anda_110

Grazamela
Das Bergdorf zählt zu den schönsten Pueblo Blancos in Spanien. Das weiße Dorf liegt in der Sierra de Grazalama, ein faszinierender Naturpark mit vielen Tier- und Pflanzenarten. Am Morgen kann man noch in Ruhe durchs Dorf schlendern und fotografieren, bevor die Bustouristen im Ort einfallen. 

anda_108

anda_111

 

Über Ronda muss man nicht viel sagen, der Ort mit der Puento Nuevo ist zweifellos eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in Spanien. Am schönsten ist Ronda am frühen Morgen oder frühen Abend. Dann haben die Tagestouristen die Stadt verlassen und es ist angenehm leer. 

anda_114.jpg

anda_112

anda_078

 

Kulinarik in Ronda
Ich besuche das 1-Stern-Restaurant Bardal in der Altstadt von Ronda. Ungewöhnlich ist die Lage. Das Restaurant liegt nur wenige Schritte von der Puento Nuevo entfernt, umgeben von billigen Touristenrestaurants. Hier verwöhnt Chefkoch Benito Goméz die Gäste mit seiner Philosophie der andalusichen Küche.

anda_113

 

Es gibt ein kleines Menü für 95€ und ein großes Menü für 110€. Die Zutaten des großen Menü klingen verlockend und somit fällt die Wahl leicht. Es beginnt mit einer fantastischen Knoblauchsuppe mit Schinken. Anschließend wird zweierlei Brot mit Ziegenbutter und Olivenöl aus Ronda serviert.

 

Garlic Soup

anda_116

anda_122

 

Smoked Eel Fried Dough & Pumpkin, Trout Roes and Goat Cream Cornet

anda_117

 

„Pringá“ Meat, Quinoa and „Payoyo“ Cheese Taco

anda_118

 

Oyster Confit, Spicy Green Tomato Juice, Cottage Cheese and Vanilla

anda_119

 

Razor Clam Comd Soup, Green Asparagus and Caviar

anda_120

 

Grilled Leaks, Partridge Rillettes, Egg Yolk and Young Leeks with its Ash

anda_121

 

Cuttlefish in „Amarillo“ Stew

anda_123

 

Green Peas, Chard, Pig’s Snout and Ear

anda_124

 

Goat Sweetbread, Mushroom, Truffle and Sheep Milk

anda_126

 

Artichokes and Black „Butiffara“

anda_127

 

Grilled Seabass with Spinach

anda_125

 

Duck Meatball Civet

anda_128

 

Venison with Bordelaise Sauce and Smoked Gabbage, Foie and Truffle Terrine

anda_130

 

Dressed Lettuce

anda_131

 

Orange, Orange Blossom and Algarrobo Cake

anda_132

 

Grilled Pear, Lemond and Rosemary

anda_133

 

Corn and Spicy Chocolate

anda_134

 

Petit Fours & Café

anda_135

anda_136

 

Selten hat mich ein Sternerestaurant so fasziniert wie das Bardal. Exzellentes Handwerk und kreative Kulinarik auf sehr hohem Niveau. Dieses Restaurant verdient mehr als nur einen Michelin Stern. Warum das Bardal nur einen Stern inne hat, ist mir nach diesem Besuch ein Rätsel.

Speisen: 8,5/10
Service: 8/10
Ambiente: 7,5/10

Bardal
Calle José Aparicio1
29400 Ronda
Spanien

Fortsetzung: Andalusien 2019 – Antequera

Werbeanzeigen

Restaurant Messina

Eigentlich stand der Besuch im 3-Sterne-Restaurant Dani Garcia in Marbella auf dem Programm. Leider hat das Restaurant sonntags und montags geschlossen, und nur wegen einem Restaurant stelle ich nicht die ganze Reise auf dem Kopf.

anda_091

Als Alternative habe ich das Messina, ausgewählt, eins von drei 1-Stern-Restaurants in Marbella. Der 32 Personen fassende Speiseraum ist elegant eingerichtet. Es dominieren Rot- und dunkle Brauntöne. Es gibt zwei Menüs für 69 und 88€, sowie à la carte von 9€ bis 31€. Ich bestelle das 13-gängige Menü Messina.

anda_108

 

Das hausgebackene Brot wird mit zwei verschiedenen Sorten Olivenöl serviert. Ohne große Umschweife, beginnt das Menü sofort mit dem ersten Gang.

anda_095

 

Yucca, creamy pickled Aubergine and marinated Red Peppers

anda_092

 

Creamy Chimichurri, Tomato, and Lemon Tapioca

anda_093

 

Typical Argentinean Manioc Flour Bread

anda_094

 

Crayfish with Crayfish Tartar

anda_096

 

Aubergine Tomato – Tomato Aubergine

anda_097

anda_098

 

Cod Barbell served with Lentils Stew Broth and Quails’ Egg

anda_099

 

White Sea Bass Tail with English Cream Noisette Butter

anda_100

 

Warm Turbot cooked in a traditional Spanish way served with Edamame and creamy toasted Garlic

anda_101

 

Cow Marrow with Beef Stock Sauce

anda_102

 

Beef Steak, Potatoes and creamy Pesto

anda_103

 

Caramelized Pineapple Sorbet, Red Pepper and Pisco Sour

anda_104

 

Ricotta and Orange Peel Pie with Pear and Lime Leaf Ice Cream

anda_105

 

Roasted Red Apple Ice Cream with Oloroso Sherry Sabayon

anda_106

 

Petit Fours

anda_107

 

Das Menü war insgesamt sehr gut, wenn ich auch ein Gang aus der Rolle fiel. Ausgerechnet beim Hauptgang war das Rindersteak zu zäh. Die minimalistisch komponierten Desserts waren durchweg hervorragend.

Speisen: 7,3
Service: 7
Ambiente: 7,5

Messina
Av. Severo Ochoa 12
29603 Marbella
Spanien

Fortsetzung: Grazamela, Ronda und Restaurant Bardal

Andalusien 2019 – Sevilla, Teil 3

anda_033

In Sevilla gibt es unzählige  Tapas Bars, so viele dass man schnell den Überblick verliert. Ausgesucht habe ich unter anderem die Bar Alfalfa, Dos de Mayo, Ispal, La Brunilda und L’inspiration. Hier einige Bilder davon…

 

Dos de Mayo

anda_026

anda_027

anda_028

 

La Brunhilda

anda_029

anda_030

anda_031

anda_032

 

L’inspiration

anda_034

anda_035

 

anda_036#

anda_037

 

Ispal

anda_043

 

Es gibt aber nicht nur leckere Tapas in Sevilla, sondern auch Feinschmeckerküche. Ich besuche das 1-Stern-Restaurant Abantal. Es ist kurz nach 14 Uhr als ich das von außen unscheinbare Restaurant im Viertel Santa Cruz betrete. Der Speiseraum ist elegant und zeitlos eingerichtet.

anda_041

 

Ich wähle zu einem Glas Rotwein das 13-gängige Menü für 95€. Zum Auftakt gibt es einen vierteiligen Gruß aus der Küche. Die Apéros hinterlassen keinen bleibenden Eindruck. Nicht schlecht, aber auch nicht so gut, dass ich jetzt davon begeistert wäre.

anda_042

anda_038

anda_039

 

Micro Seaweed with Cauliflower and Sea Plants

anda_040

 

Sponge of Tomato, Cod Fish, Garlic and Pepper

anda_043

 

Oyster with Sweet Potato, Citrus and spiced Infusion

anda_044

 

Traditional Dressing Carrots

anda_045

 

Razor Clam with pickled Vegetables and dry Tuna

anda_046

 

Steamed Large Red Prawn with Sauté Rice and Ali Oli

anda_047

 

Cod with Tomato, Pepper Jelly, Garlic and Basil

anda_048

 

Caramelized Lamb Sweetbread with Moorish Cream

anda_049

 

Marinated  Iberian Pork Shoulder, Pumpkin, Parsnip

anda_050

 

Coffee Gelee, Sweet and Sour Quince and Foie Gras

anda_051

 

Passion Fruit Cream, Frappe Mint and Chocolate

anda_052

 

Yogurt Foam, Strawberry, Lavender and Muscat

anda_053

 

Orange Zabaglione, Anise Cookie and Cinnamon

anda_054

 

Die kunstvoll angerichteten Gänge boten feine andalusische Küche. Am besten fand ich die Vorspeise Tomate, die Garnele, das Ibérico-Schwein und die Passionsfrucht. Weniger Dekoration aus der Spritztube hätte dem einen oder anderen Teller aber gut getan.  

Speisen: 7
Service: 7,5
Ambiente: 7

Abantal
Calle Alcalde José de la Bandera 7
41003 Sevilla
Spanien

Fortsetzung: Arcos u. Vejer

Steak-Point Karstadt

Egal ob Fisch, Käse oder Fleisch, die Feinkostabteilung im Karstadt an der Lorenzkirche ist immer einen Besuch wert. Der Steak-Point ist das Mekka der Fleischliebhaber. Hier gibt es ein sehr gutes Angebot aus Argentinien, Australien, Deutschland, Frankreich, Irland, Schottland und USA. Das Ambiente inmitten der Einkaufstheken ist natürlich alles andere als edel und auf den Hockern sitzt man auch nicht bequem. Der Service beschränkt sich auf ein Minimum, bedient wird man von den Köchen. 

st_1

st_2

Heute probiere ich das schottische Rinderfilet. Das gute Stück ist auf dem Punkt medium rare gebraten, dazu gibt es die berühmte Knoblauchsauce, Farmersalat und ein Stück Baguette. Das Fleisch schmeckt zart und nussig. Nicht ganz so aromatisch wie ein Dry-Aged Steak, aber das ist meckern auf hohem Niveau. 

Meine erste Adresse, wenn ich Lust auf Steak in Nürnberg habe. 

Steak: 8/10
Service: 5/10
Ambiente: 0/10

Karstadt Perfetto
Königstraße 14
90402 Nürnberg

Restaurant SoulFood, die 25.

sf_1

 

Es ist fast nicht zu glauben, aber es ist schon unser 25. Besuch im Sternerestaurant SoulFood. Im August 2015 beehrten wir das Restaurant in Auerbach i.d. Oberpfalz zum ersten Mal. Das wir so oft das Restaurant besuchen, hat seinen Grund. Man kann dort in lockerer Atmosphäre außergewöhnlich gut essen.

Küchenchef Michael Laus hat ein Faible für die asiatische Küche. Das sieht man auf der Speisekarte, wenn inspiriert von der asiatischen Küche auch einfache Gerichte, wie Kokossuppe oder Dim Sum auf der Speisekarte landen.

Unser heutiges Mittagsmenü:

  • Salat von der Topinambur mit Santa Maria Birne, Vadouvan und Scheiben von geräucherter Barbarie Entenbrust
  • Schaumsüppchen von der Schwarzwurzel mit einer Stulle vom Oberpfälzer Schweinsbraten
  • Gebratene Rotschalengarnelen mit Soba Nudeln, Shitake Pilzen, Edamame, Frühlingslauch, Zitronengras, Ingwer und Chilli
  • Süßes Spiegelei aus Kokosmilch, Mango, Sorbet und Knusper
  • Muskatblüten Créme Brûlée mit geschmortem Jona Gold Apfel, grünem Apfelsorbet und Apfel Chips

 

Wir beginnen mit einem Früchtetee und einer Mandarinen-Ingwer-Limonade.

sf_2

Als Gruß aus der Küche gibt es Saibling mit Limette und süße Zwieben im Kartoffelschaum. Beides sehr wohlschmeckend zum Auftakt.

sf_3sf_4

sf_5

 

 

sf_6

Der erste Gang ist ein Salat mit Entenbrust. Die wilde Dekoration ist mir etwas zu viel des Guten, dennoch  schmackhaft (7/10).

 

sf_7

Die Suppe mit Schwarzwurzel ist ein leckeres Wohlfühlgericht. Geschmacklich top, ebenso die Stulle mit Scheiben vom Schweinsbraten (7,5/10).

 

sf_8

Soba Nudeln aus Buchweizen sind wie Sushi ein fester Bestandteil der japanischen Küche. Das fernöstliche Gericht überrascht mit exotischen Aromen und einer wunderbaren Geschmackstiefe (8/10). 

 

sf_9

Ein Dessert-Klassiker im SoulFood. Der süße Kokosschaum ergibt zusammen mit dem säuerlichen Sorbet ein hervorragendes Geschmacksbild. Es ist unser Lieblingsdessert im SoulFood, mögen andere Kreationen von Michael Laus auch ausgefallener sein (8/10). 

 

sf_10

Überzeugen kann uns auch die Créme Brûlée (7/10).

Auch dieses Mal hat uns das SoulFood mit seiner „Wohlfühlküche“ verwöhnt.

 

SoulFood
Unterer Markt 35
91275 Auerbach

Ristorante Minneci

minneci_1

 

minneci_2

Gruß aus der Küche: Schwertfisch mit Rettich (6/10).

 

minneci_3

Lauchsuppe, Lauchstroh, Salsiccia pikant (6,5/10).

 

 

minneci_4

Riccota-Ravioli mit Salbei, Parmesan, Parmesanschaum (6,5/10).

 

minneci_5

Perlhuhnbrust, cremige Polenta, Artischocken (6,5/10).

 

Ristorante Minneci
Zirkelschmiedsgasse 28
90402 Nürnberg

 

Feinste Schokolade

choco

Als Schokoladenliebhaber mag ich den Geschmack von unverfälschter Schokolade. Das heißt keine Zusatzstoffe, wie Emulgatoren oder Kakaobutter. Die Vielfalt von hochwertiger Schokolade ist aber so groß, dass man leicht den Überblick verliert. Einige Hersteller haben eigene Kakao-Plantagen, andere kaufen die Kakaobohnen direkt ein.

Ausgewählt habe diesmal die „Guasare“ mit Kakaosplitter von Domori. Hier steht  der ursprüngliche Kakaogeschmack im Vordergrund und dieser wird möglichst unverfälscht wiedergegeben. Die Schokolade wird in einer 25g-Tafel in einer quadratischen Box  verkauft. Die Schokolade ist hell mittelbraun, vergleichbar mit Nusscreme. Diese Guasare ist Weltklasse, selten habe ich Schokoladengenuss so intensiv genossen. Ein  unvergleichlicher Genuss.

Die Milchschokolade „Mangoro Lait“ von Michel Cluizel finde ich ebenfalls hervorragend. Wenn man die Metallfolie öffnet, strömt dieser wunderbare Duft hervor. Geschmacklich mild mit einer fruchtigen Note. Harmonisch ausbalanciert eine der besten Milchschokoladen, die ich ausprobiert habe.




Hallo, und Willkommen in meinem Blog. Wenn Du mehr wissen möchtest, dann schau auf meiner Website vorbei.

Kategorien

Neueste Kommentare

Werbeanzeigen